Viola da gamba

Prof. Masako Hirao (J)

Masako Hirao ist eine der führenden Gambistin in Japan. Sie wurde in Kyoto geboren, und studierte zuerst Musikwissenschaft und Viola da Gamba bei Toshinari Ohashi an der Musikhochschule “Kunitachi ongakudaigaku“. Nach dem Diplom setzte sie ihr Gamben-Studium und das Studium für alte Musik an der Schola Cantorum Basiliensis bei Jordi Savall fort, wo sie dann das Diplom bekam und danach am Konservatorium in Den Haag bei Wieland Kuijken weiter studierte. Während des Aufenthalts in Europa musizierte sie im Ensemble „HesperionXX“. 

Seit Ihrer Heimkehr nach Japan musiziert und projiziert sie die unzähligen Konzerte mit eigener wissenschaftlicher Forschung.
Bis jetzt sind die zahlreichen CD-Aufnahme vom ALM-Label und Meister Music-label erschienen; die Serie “Profil von Marin Marais“ vol. 1 bis 5 (alle erhielten “die besondere Auszeichnung“ vom Magazin für Schallplatten “Recordgeijutsu“ und vor allem für die CD vol. 4 wurde sie mit dem “45. Record Akademie Preis“ ausgezeichnet, der für die besten Schallplatten im Jahr in Japan vergeben wird), “Die gesamten Viola da Gamba Sonaten Johann Sebastian Bachs“, “Ortiz : Recercadas (Trattado de glosas & Musices liber Primus“ bekamen “die besondere Ausuzeichnung“ vom „Recordgeijutsu“ und der Tageszeitschrift “Asahi Shinbun“), “L’echo du Danube: Deutsche Musik für Viola da Gamba im 17. Jahrhundert“, usw.

Im Jahr 2010 hat sie das “Trattado de glosas“ (1553) von D. Ortiz ins Japanische übersetzt und mit Erläuterungen herausgegeben (Artes Publihing, Japan). Außerdem hat sie im Jahr 2014 das “Recercate“ von Ortiz herausgegeben (Edition Offenburg, Deutschland). Jetzt unterrichtet sie an der Musikhochschule “Kunitachi ongakudaigaku“ sowie der Städtischen Universität der Künste Kyoto.