Viola da gamba

Dr. Peter Reidemeister (CH)

Peter Reidemeister, geboren in Berlin und seit über 40 Jahren Wahl-Basler. 
Seine musikalische Ausbildung erhielt er an der Musikhochschule in Berlin mit Hauptfach Flöte bei Aurèle Nicolet, er war dann Mitglied der Berliner Philharmoniker, später der Deutschen Bachsolisten, wirkte als Assistent Nicolets an der Freiburger Musikhochschule und er-fuhr als Flötist auf zahllosen Tournéen (fast) alle Kontinente. Dann wendete er sich der Musikwissenschaft zu, studierte in München bei Georgiades und Berlin bei Carl Dahlhaus, wo er 1972 promovierte mit einer Arbeit zur „Burgundischen Chanson“ des 15. Jahrhunderts. Ab 1973 war er Stellvertretender Leiter und von 1978 bis 2005 Leiter der Schola Cantorum Basiliensis, „Lehr- und Forschungsinstitut für Alte Musik“, und damit Direktionsmitglied der Musik-Akademie der Stadt Basel. 
Er war Herausgeber des „Basler Jahrbuchs für historische Musikpraxis“ und für 25 Bände dieser Reihe verantwortlich. Daneben hat er diverse Beiträge zu Fragen der Aufführungspraxis und Interpretation alter Musik, zur Rezeption alter Musik im 20. Jahrhundert und zum Problem der musikalischen Ausbildung publiziert. Auch Musik-Ausgaben stehen auf der Liste seiner Veröffentlichungen, erschienen im Amadeus-Verlag, Winterthur. Sein verbreitetes Buch „Einführung in die Historische Aufführungspraxis“ erschien 1989 (1995 in 2. Auflage) bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft, Darmstadt. 
Die Mitarbeit in musikpolitischen Kommissionen (z.B. für die Evaluation neuer Hochschul-Studiengänge gemäß der Bologna-Reform, Hochschulrat der Musikhochschule Nürnberg u.a.m.), in Vorständen von Musikgesellschaften und Festivals (z.B. Internationale Bach-Gesellschaft bzw. Bach-Fest Schaffhausen), Organisation von Festivals und Moderation von Konzerten sowie Vorträge und Kurse an Musikhochschulen ergänzen seine vielfältigen Aktivitäten.