Viola da gamba

Prof. Wendy Gillespie (USA)

Die Interpretin für Mittelalter-, Renaissance-, Barock- und moderner Musik, Wendy Gillespie, unterrichtet seit fast dreißig Jahren alte Streichinstrumente und Aufführungspraxis am Early Music Institute in Bloomington, Indiana. Sie hat mit Ensembles gespielt vom English Concert bis hin zum Ensemble Sequentia, und sie ist an mehr als 90 Aufnahmen für Harmonia Mundi, EMI, Virgin Classics, BIS, Channel Classics, Avie und anderen Plattenfirmen beteiligt.

Als Mitglied der Viola Consorts Fretwork und Phantasma hat sie den Erdball bereist,  Konzerte gegeben und Radio- und Fernsehauftritte gehabt, zwei Gramophone Preise, mehrere Gramophone- und Grammy-Nominierungen; viele "Aufnahmen des Monats"; und zweimal den französischen Grand Prix du Disque teilt sie mit ihren Kollegen. Wendy Gillespie gewann den Early Music Amerika’s Thomas Binkley Preis 2011 und den Wellesley College Alumni Achievement Preis im Jahr 2012.

Gillespie ist gefragt zu Workshops und Seminaren zur alten Musikaufführungspraxis in den Vereinigten Staaten und Europa. Sie ist Professorin für Musik an der Jacobs School of Music, ist Mitglied des Vorstands des mittelalterlichen Studieninstitutes an der Indiana University und ehemalige Präsidentin der Viola da Gamba Gesellschaft von Amerika.